Urlaub auf Mallorca

20 Tipps für den Familienurlaub auf Mallorca

Die spanische Mittelmeerinsel Mallorca ist die größte der Balearischen Inseln und zieht jährlich zahlreiche Besucher in ihren Bann. Strand und Meer bieten Erholung für die ganze Familie und vielfältige Ausflugsmöglichkeiten sorgen für die nötige Abwechslung sowie für Spaß und Unterhaltung bei Erwachsenen, Kindern und Kleinkindern.
Für eine besonders bequeme Anreise wählen die meisten Besucher das Flugzeug und profitieren bei Last-Minute-Angeboten mitunter sogar von äußerst günstigen Preisen. Vom Flughafen Palma de Mallorca aus lassen sich verschiedene Teile der Insel ganz einfach mit dem Bus, dem Taxi oder dem Shuttleservice erreichen. Wer mit dem Auto nach Mallorca reisen möchte, kann täglich mit der Fähre auf die Insel gelangen und ist dort umso beweglicher. Mit dem Schiff lassen sich Palma de Mallorca und Alcudia von Barcelona aus innerhalb von acht Stunden erreichen und im Sommer kann man mit der Schnellfähre sogar schon in vier Stunden vom Festland auf die Insel gelangen.

Aufgrund des schönen Wetters wird Mallorca auch oft als Sonneninsel bezeichnet, immerhin kann sie im Schnitt mit etwa acht Sonnenstunden täglich aufwarten. Das Mallorca-Wetter enttäuscht selbst im Winter nicht, denn die kalte Jahreszeit ist dort eher mild und auch recht kurz. Nicht umsonst verschlägt es das ganze Jahr über Besucher aus aller Welt auf die Insel. Als Unterkunft ist dabei die traditionelle Finca besonders beliebt, aber auch Apartments und Ferienhäuser erfreuen sich großer Beliebtheit. Wimdu bietet eine große Auswahl an familienfreundlichen Unterkünften für jeden Geschmack und jedes Budget für einen herrlichen Familienurlaub.

 

Erneuter Kinderwunsch nach Sterilisation (Vasektomie)

 

So mancher verbringt den Mallorca-Urlaub einfach gemütlich am Strand und genießt die Sonne, doch wer Spaß und Unterhaltung sucht, kommt auf der Insel ebenfalls voll auf seine Kosten. Vielen kommt da der berühmte Ballermann in den Sinn, doch die Insel hat weitaus mehr zu bieten. Bei der großen Vielfalt an aufregenden Freizeitaktivitäten wird es Groß und Klein garantiert nicht langweilig. Wer noch nach Empfehlungen für Unternehmungen und Ausflugsziele sucht, die auch den lieben Kleinen gefallen, ist hier genau richtig. Mit den folgenden 20 Tipps wird der Urlaub mit Kindern garantiert zum Erfolg.

1. Strand und Meer
Mallorca bietet eine große Auswahl an Stränden, an denen Wasserratten garantiert auf ihre Kosten kommen. Hier können die lieben Kleinen nach Herzenslust im kühlen Nass planschen und Sandburgen bauen während die Eltern es sich mit einem kühlen Getränk in der Hand unter dem Sonnenschirm gemütlich machen können. Besonders schöne Strände gibt es in Cala Ratjada. Hier locken unter anderem die Sandstrände Cala Son Moll und Cala Agulla. Sehr zu empfehlen sind auch die im Norden gelegenen Strände Platja de Port de Pollença und Platja d’Alcúdia sowie die Platja Palmira und die Platja de Palmanova im Südwesten, die beide ruhiges Wasser bieten. Im Süden der Insel begeistert die von kleinen Dünen umgebene Platja Es Trenc mit wunderschönem, weißem Sand. Mallorca bietet auch malerische Buchten mit kristallklarem Wasser wie Sant Elm im Westen, Cala Pi an der Südküste, Cala Santanyí und die in einem Naturpark liegende Cala Mondragó im Südosten sowie Cala Sant Vicenc im Norden der Insel.

2. Yachthafen Cala d’Or
Mallorca bietet zahlreiche Häfen, an denen sich hübsche Boote und traumhafte Yachten bewundern lassen. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich der exklusive Yachthafen Cala d’Or. Er ist von Restaurants gesäumt, in denen die ganze Familie sich gemeinsam mit einer köstlichen Mahlzeit stärken kann. Familien, die sich ein Boot oder gar eine Yacht mieten, bietet sich eine gute Möglichkeit, das Küstenpanorama zu genießen und die Strände und Buchten der Insel einmal vom Wasser aus zu erkunden, um so ganz persönlich herauszufinden, wo Mallorca am schönsten ist.

3. Buslinie 50 in Palma de Mallorca
Palma de Mallorca, die Hauptstadt Mallorcas, lockt mit jeder Menge Sehenswürdigkeiten und einige Attraktionen der Altstadt lassen sich gut zu Fuß erkunden. Wer allerdings das Laufen satt hat, kann sich Palma de Mallorca auch gemütlich bei einer Busrundfahrt ansehen. Die Buslinie 50 fährt im 20-Minuten-Takt quer durch die Stadt und bedient die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten. Besucher können an jeder Haltestelle beliebig oft aus- oder einsteigen und sich so in aller Ruhe die Stadt ansehen.

4. Centro Cultural Andratx
Wer befürchtet, dass Kinder sich bei Museumsbesuchen langweilen könnten, sollte sich in das Centro Cultural Andratx begeben, denn es bietet Unterhaltung für Groß und Klein. In dem Kunstmuseum, das Ausstellungen verschiedener Künstler aus aller Welt bietet, können Kinder ganz spielerisch etwas über Kunst und Kultur lernen und in der dazugehörigen Grünanlage mit Pool toben und planschen.

5. Can Planes
Das Spielzeugmuseum Museu de la Jugueta im Kulturzentrum Can Planes mit mehreren tausend Ausstellungsstücken wie Puppen, Puppenhäuser und Spielzeugautos lässt Kinderaugen strahlen und weckt bei Erwachsenen so manche freudige Erinnerung an die Kindheit.

Wo lassen sich Natur und Aussicht genießen?
6. Castell de Capdepera

Die im 14. Jahrhundert entstandene Burg beherbergt ein Museum, das die Geschichte der Gemeinde dokumentiert und über die Palmflechterei informiert. Die Burg liegt auf einem fast 160 Meter hohen Berg, von dem aus ein herrlicher Panoramablick geboten wird.

7. Torre de Canyamel
Bei dem Torre de Canyamel handelt es sich um einen einstigen Wachturm. Im Inneren befindet sich ein Museum und vom Dach aus kann eine schöne Aussicht genossen werden. Am Ufer des Flusses Torrent de Canyamel lassen sich verschiedene Tierarten entdecken.

8. Der Rote Blitz
Ein herrlicher Ausblick auf die Naturlandschaft Mallorcas lässt sich bei einer einstündigen Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn von Palma de Mallorca nach Sóller genießen – ein Highlight für die ganze Familie.

9. Parc Natural de s’Albufera
Der Naturpark lockt mit einer vielfältigen Flora und Fauna. In dem Naturschutzgebiet können jede Menge Pflanzen- und Tierarten bestaunt werden und kleine Entdecker kommen ganz auf ihre Kosten.

10. Natura Parc Santa Eugènia
In dem Naturpark lässt sich ebenfalls die Pflanzen- und Tierwelt Mallorcas erkunden. Er ist ein bei Familien beliebtes Ausflugsziel und bietet neben zahlreichen Exoten auch ein Schmetterlingshaus und einen Streichelzoo.
Wo kann man Spaß und Abenteuer erleben?

11. Marineland
Der Freizeitpark lässt mit exotischen Tieren und einem unterhaltsamen Programm mit Delphinen und Seelöwen Kinderherzen höher schlagen. Hier können verschiedene Meerestiere in Aquarien, Reptilien im Tropenhaus sowie exotische Vögel bewundert werden. Im Wasserpark können Kinder ausgelassen planschen.

12. Palma Aquarium
Wer die Meereswelt einmal aus nächster Nähe betrachten möchte, ist hier genau richtig. Der Komplex bietet nicht nur 55 Aquarien, in denen diverse Meerestiere wie exotische Fische, Schildkröten und Haie bestaunt werden können, sondern auch einen nachgestellten Tropenwald mit Wasserfall.

13. Aqualand
Der größte Wasserpark der Insel bietet mit mehreren Pools und verschiedenen Rutschen jede Menge Freizeitspaß für die ganze Familie. Hier können kleine und große Wasserratten sich so richtig austoben, verschiedene Grünflächen laden aber auch zum Erholen ein.

14. Reserva Aventur (Parc Aventur Puigpunyent)
Für Abenteuerlustige lässt der zur Gemeinde Puigpunyent gehörige Naturpark keine Wünsche offen. Auf einem Rundgang lassen sich Tier- und Pflanzenarten bewundern und ein Abenteuerpfad hält Kletterwände und Hängebrücken bereit. Festes Schuhwerk ist hier ein Muss und wer sich in einem der Pools erfrischen möchte, sollte auch das Badezeug nicht vergessen.

15. Hochseilgarten Jungle Parc
Wer Lust auf eine aufregende Kletterpartie mit der ganzen Familie hat, sollte im Jungle Parc vorbeischauen. Hier gibt es verschiedene Strecken für Groß und Klein mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und diversen Hindernissen, die es zu überwinden gilt.

16. Golf Fantasia
Mit drei tropischen Parcours vor herrlicher Naturkulisse begeistert die Minigolfanlage mitten im Grünen. Auf der Anlage, die Spiel und Spaß für jedes Alter bietet, ist Geschicklichkeit gefragt, denn hier müssen große und kleine Golfspieler den Ball an verschiedenen Hindernissen vorbeimanövrieren.

17. Katmandu-Park
Der etwa 16 Kilometer von Palma de Mallorca entfernte Freizeit- und Vergnügungspark bietet vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten für jedes Alter. Ein 4D-Kino, eine Kletterlandschaft, ein Wasserpark, eine Minigolfanlage, interaktive Spiele und vieles mehr sorgen für jede Menge Spaß und Action bei der ganzen Familie.

Welche Sicherheitstipps sollte man beachten?
18. Auf Wertsachen achten
Damit der Mallorca-Urlaub keine bösen Überraschungen bereithält, ist es empfehlenswert, einige Tipps für die eigene Sicherheit zu beachten. Wie bekanntlich überall ist es auch auf Mallorca ratsam, auf seine Wertgegenstände zu achten und diese nie unbeaufsichtigt zu lassen, um sich vor Taschendieben zu schützen. Vor allem in großen Menschenmassen und im Gedränge ist Achtsamkeit geboten, denn Diebe kennen allerlei Tricks und können leicht unbemerkt Portemonnaies stehlen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte stets nur kleine Mengen Bargeld mit sich führen.

19. Vor Trickbetrügern in Acht nehmen
Um Trickbetrügern nicht auf den Leim zu gehen, macht man am besten einen Bogen um Hütchenspieler, die mit ihren Vorführungen so manchen Urlauber in ihren Bann ziehen. Vorsicht ist auch geboten, wenn kleine Geschenke wie Blumen oder Armbänder angeboten werden, denn auch hier handelt es sich um eine Touristenfalle. Im Nachhinein wird nämlich meist eine Gebühr für das eingefordert, was erst freundlich als Geschenk präsentiert wurde.

20.Versorgung im Krankheitsfall
In so manchem Urlaub bleiben leider auch Krankheitsfälle nicht aus und vor allem bei Reisen mit Kindern und Kleinkindern möchten Eltern ganz sicher sein, dass es an nichts fehlt. Hier besteht jedoch kein Grund zur Sorge, denn Mallorca bietet eine gute medizinische Versorgung durch Arztpraxen, Gesundheitszentren und auch Krankenhäuser, die zum Teil auch deutschsprachig sind beziehungsweise Dolmetscher bieten. Gesetzlich Versicherte mit europäischer Gesundheitskarte werden in staatlichen medizinischen Einrichtungen kostenlos behandelt.
In medizinischen Notfällen ist der Rettungsdienst unter der Nummer 112 telefonisch erreichbar und bietet rund um die Uhr mehrsprachig Hilfe.

Quelle: wimdu.de

Gefällt mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.