Die richtige Matratzenpflege im Alltag

  • 1. Drehen und wenden:

    Drehen und wenden Sie die Matratzen (Weiße Wolke und Sanfte Wolke) im Bett regelmäßig (monatlich) – tauschen Sie Kopf- und Fußende, Ober- und Unterseite.

    Die Schicht- und Zonenmatratzen wenden Sie am besten zweimal im Jahr:

    • wenn der Sommer anbricht, die „kühle“ Seite auf die körpernahe Seite drehen
    • im Winter und der Übergangszeit empfiehlt sich die „warme“ Seite

    Die Latexmatratzen können, müssen aber nicht regelmäßig gewendet werden.

  • 2. Auslüften:

    Lassen Sie die Matratze gelegentlich im Freien gut auslüften: Frische Luft und Sonne tun der Matratze gut, so kann sie vollständig trocknen und ihre Elastizität regeneriert sich. Setzen Sie die Matratze jedoch nicht der prallen Sonne aus. Bei der Matratzenpflege sollten Sie auch darauf achten, dass im Bett auch von unten genug Luft an die Matratze herankommt, um die Feuchtigkeit abzuführen. Matratzen sollen also nicht für längere Zeit auf dem Boden benützt werden.Und wenn, dann die Matratze möglichst oft aufstellen und gut lüften. Zur einfacheren Handhabung haben unsere Matratzen Trageschlaufen. Bei Latexmatratzen darf der Bezug nicht zu straff sein, um die Punktelastizität nicht zu beeinträchtigen. Fassen Sie daher solche Matratzen beim Wenden und Tragen auch „direkt“ an, nicht nur an den Trageschlaufen. Der Bezug der Matratze ist sehr strapazierfähig. Sie können ihn abbürsten bzw. gründlich absaugen.

  • 3. Schonung des Matratzenbezuges:

    Da der Bezug nicht abnehm- und waschbar ist, empfehlen wir zu dessen Schonung sowie aus hygienischen Gründen einen Topper, ein Unterbett und in jedem Fall eine waschbare Auflage (besonders in Kinderbetten. Zur Schonung der Matratzenunterseite empfehlen wir eine Lattenrostauflage).

  • Tipps zur Fleckentfernung bei Matratzenbezügen

    Tipp zur Matratzenpflege bei Flecken: Mischung aus Essig und Zitronensaft (1:1) auf den Fleck geben, kurz einwirken lassen, dann die Stelle betupfen bzw. leicht reiben, danach mit klarem Wasser gut auswaschen.

    Oder Fleck längere Zeit befeuchten und dann mit lauwarmer Seifenlauge auswaschen (Kern- oder Gallseife).

Quelle: http://www.grueneerde.com/de/produkte/schlafen/matratzen/alles-ueber-matratzen/matratzenpflege/matratzenpflege.html?0

Gefällt mir!

2 thoughts on “Die richtige Matratzenpflege im Alltag

  1. Karl

    Ich schütze meine Matratze mit einem besonderen Bezug der nicht einmal Feuchtigkeit durchlässt. Drehen und wenden tue ich sie auch jeden Monat damit sich nicht einseitig abgenutzt wird.

     
  2. Stofferia

    Da unsere Matratze sehr teuer war, haben wir einen Matratzenschoner daraufgelegt um sie zu schützen. Sie besteht aus einem sehr pflegeleichtem Dekostoff den man kaum spürt wenn man auf der Matratze liegt.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.