Markisen schützen vor zu starker Sonneneinstrahlung

Markisen – Klassiker beim Sonnenschutz

Wenn es um das Thema Sonnenschutz geht, dann gelten Markisen als echte Klassiker. So hat man schon in der Antike mit Hilfe von Stoffbahnen versucht, sich im Freien vor der Sonne zu schützen. Zu ihrem heuten Namen kamen Markisen allerdings erst im 18. Jahrhundert. So geht dieser auf das französische Wort „Marquise” (edle Dame) zurück. Seinerzeit spannten französische Adelige im Sommer bei Anwesenheit von Damen feine Stoffe als Sonnenschutz aus. Wenn auch Markisen bis heute nichts an ihrer Grundfunktion verloren haben, so bieten moderne Markisen jedoch viel mehr als Sonnenschutz – vorausgesetzt sie verfügen über eine entsprechende Funktionalität. Neben effektivem Schutz vor zu viel Sonne, blendendem Licht und UV-Strahlung sorgen Markisen für eine deutliche Aufwertung des Außenbereichs. Dieses setzt aber zumeist voraus, dass sie fest installiert sind. In solchen Fällen sind sie die optimale Lösung für Terrasse oder Balkon. Ob motorisiert, ob mit Wind- und Sonnenwächter oder ob mit Allwetter-Tuch, ihrer Vielfältigkeit sind dabei keine Grenzen gesetzt. So müssen Markisen, vorausgesetzt sie sind solide verarbeitet, auch bei mäßigen Wind und Regen nicht wieder eingezogen werden und bieten nicht nur Sonnenschutz sondern auch Wetterschutz.

Viele Ausführungen und Varianten

Markisen gibt es in vielen Ausführungen. So kann man zum Beispiel zwischen  Gelenkarmmarkisen, Halbkassettenmarkisen, Vollkassettenmarkisen, Wintergartenmarkisen, Fassadenmarkisen, freistehenden Markisen und weiteren Arten unterschieden. Bei kleineren Modellen erfolgt die Bedienung über eine Kurbel, bei großen Modellen kann man sich die moderne Technik via Funksteuerung etc. eigen machen – etwas was im 18. Jahrhundert selbst die reichsten Adligen ihren Damen nicht bieten konnten!

Keine Abstriche an die Qualität machen

Aber unabhängig davon, welche Markisen zum Einsatz kommen sollen so gilt für alle, dass man an deren Qualität keine Abstriche machen sollte. Häufig halten billige Produkte nicht, was die Werbung verspricht. So hat schon so mancher, der eine Markise zu einem scheinbar günstigen Preis in einem Baumarkt etc. gekauft hat, bereits beim ersten stärkeren Wind oder Regen eine herbe Enttäuschung erleben müssen.

Bildquelle: Pixabay.com

Gefällt mir!

2 thoughts on “Markisen – Klassiker beim Sonnenschutz

  1. Caleido

    Bei Privatpersonen kommen Markisen meist im Garten zum Einsatz. Diese soll dann natürlich auch schön aussehen und kann mit passender Gartendeko ergänzt werden.

     
  2. Gerhard

    Schöner Beitrag! Es gibt wirklich Unmengen an verschiedenen Markisen, weshalb ich jedem empfehlen kann, sich von einem Fachmann beraten zu lassen. Dies erspart einem jede Menge Ärger und man kann sicher sein, dass man ein hochwertiges Produkt erhält.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.