Obama droht mit Intervention bei Chemiewaffeneinsatz durch Syrien

US-Präsident Barack Obama hat bei einer Pressekonferenz in Washington offen wie nie zuvor mit einem militärischen Eingreifen in Syrien gedroht, falls chemische Waffen zur Gefahr für Verbündete werden sollten. Er drohte Syrien „enorme Konsequenzen“ für den Fall eines Einsatzes von Chemiewaffen an. „. Er habe zwar war noch keine Militärintervention angeordnet“, so sagte Obama, „Washington beobachte die Situation aber sehr genau“. Hintergrund der Äußerungen dürfte wohl die Drohung Syrien sein, Chemiewaffen einzusetzen, falls das Ausland sich einmischt.

Gefällt mir!

Author: Der OC Reporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.