Am dritten Prozesstag gegen Anders Behring Breivik nahm die Staatsanwaltschaft den 77-fachen Todesschützen ins Kreuverhör. Es erschien so, dass die Fragen Breivik in Bedrängnis brachten. Breivik selbst äußerte während der Verhandfung, dass er entweder Freispruch oder Todesstrafe haben will.

 

Gefällt mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.