Deutscher Neurologe ist zur Behandlung von Julia Timoschenko in der Ukraine eingetroffen

Ein Neurologe der Charité-Klinik Berlin ist zur Behandlung der inhaftierten ehemaligen ukrainischen Regierungschefin, Julia Timoschenko, in der ukrainischen Stadt Charkow angekommen. Die an einem Bandscheibenvorfall leidende Timoschenko hatte sich geweigert, sich von einem ukrainischen Arzt behandeln und gfs. operieren zulassen- Zur gleichen Zeit hat die Ukraine eine Konferenz europäischer Staatschefs in Jalta abgesagt, weil sie befürchtet, dass diese von der Timoschenke-Kontroverse überlagert würde.

Gefällt mir!

Author: Der OC Reporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.