Drama in Köln: Jugendlicher bei Explosion aus Wohnung gesprengt

Bei einer Explosion in einer Kölner Wohnung wurde ein 17-jähriger Jugendlicher durch die Druckwelle aus der Wohnung geschleudert und kam dabei ums Leben. Hintergrund ist offenbar die Tat eines Vaters, der gegen die Beziehung des Jugendlichen zu seiner 14-jährigen Tochter gewesen war. So wie ein Polizeisprecher informiert, sei dieser in die Wohnung des Jugendlichen eingedrungen, hat großflächig Benzin verteilt und dieses angezündet. Kurz bevor Nachbarn bei der Polizei angerufen und die Explosion gemeldet hätten, habe der Jugendliche ebenfalls einen Notruf abgesetzt. Dabei habe er gemeldet, dass jemand versuche seine Tür einzutreten. Der 17-Jährige war am durch die Wucht der Explosion aus der obersten Etage des Hauses geschleudert worden, stürzte zehn Meter tief in den Hinterhof und starb noch am Unfallort.

 

 

 

Gefällt mir!

Author: Der OC Reporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.