Berlin, Berlin, wir radeln in Berlin!

Im kommenden Jahr machen sich zwei große Anbieter von Leihfahrrädern in Berlin Konkurrenz. Die Deutsche Bahn startet ihr neues Angebot im Frühjahr mit 3500 Rädern, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das entspricht einer Verdopplung der bisherigen Flotte. Sponsor des neuen Dienstes mit dem Namen «Lidl-Bikes» ist der Lebensmittelhändler Lidl. Die Bahn muss bis zum Jahresende ihre bisherigen Standorte von Call a Bike räumen, da das Leipziger Unternehmen Nextbike im Juni den Zuschlag der Senatsverwaltung für ein neues Verleihsystem erhalten hatte.

«Wir wollen aber in Berlin bleiben», sagte Sylvia Lier, Vorsitzende der Geschäftsführung der DB Rent. Deshalb plane man in der Stadt nun das größte Fahrradangebot der Deutschen Bahn. Bisherige Kunden von Call a Bike können auch das neue System in Zukunft nutzen. Anders als bisher soll es jedoch keine Ausleih- oder Rückgabestationen mehr geben. Die Räder werden in der Nutzungszone innerhalb des S-Bahnrings verteilt. Wie die Bikes versichert sind, ist nicht bekannt.

Laut Senatsverwaltung prüft Nextbike derzeit noch, welche Ausleihstationen von der Bahn übernommen werden. Bereits vor zwei Wochen hatte der Anbieter mit dem Testbetrieb begonnen. Im Frühjahr sollen den Kunden mehr als 2000 Räder an 200 Stationen zur Verfügung stehen.

Quelle

Gefällt mir!

Der OC Reporter

One thought on “Berlin, Berlin, wir radeln in Berlin!

  1. Mit dem Rad in Berlin zu fahren ist eigentlich ganz cool. Obwohl ich auch mit dem Auto gut zurecht komme. Dank zahlreicher Parkhäuser findet man auch recht schnell einen Parkplatz in der Berlin Innenstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Next Post

Ratgeber: Das kann Sie den Job kosten!

Di Nov 22 , 2016
Pfandbon eingesteckt, falsches Alter angegeben, Akku aufgeladen – solche vermeintlichen Kleinigkeiten haben schon so manchen Arbeitnehmer den Job gekostet. Um in Deutschland aus verhaltensbedingten Gründen fristlos entlassen zu werden, muss aber normalerweise einiges zusammen kommen. Meistens ist zunächst eine Abmahnung nötig. Landet die strittige Kündigung vor einem Arbeitsgericht, müssen die […]
Gründe, gekündigt zu werden